In geheimer Mission

in-geheimer-mission-plakat

Handlung:

Seine Exzellenz, Harry Douglas, der amerikanische Botschafter in London, verpflichtet den neuen Butler Perkins ebenso zur Diskretion wie es Tochter Debbie tut. Denn während die Harry Douglas auf eine Schönheitsfarm fährt, ist der Botschafter angeblich beim Golfen in Schottland und Debbie bei einer Freundin. Insgeheim hoffen jedoch alle auf ein sturmfreies Haus

Als dann eine Bombendrohung in der Londoner Botschaft eingeht, wird diese kurzerhand auf den Landsitz des Botschafters verlegt. Der für die Sicherheit zuständige Captain South versucht nun alles, um das Leben des Botschafters zu schützen und seinen „Plan M“ durchzuführen, was durch die umwerfend schusselige Sekretärin Faye nicht gerade erleichtert wird.

Hätte man den Realitäten ins Auge gesehen, wären einige schwerwiegende Fehler vermeidbar gewesen…

So kann man nur auf ein Happy End in dieser einfach genialen englischen Komödie hoffen.

Der Autor:

Michael Parker

Michael Parker

Michael Parker wurde in England geboren und wuchs auch dort auf. Er ist schon sein ganzes Leben mit dem Theater verbunden. Bereits im Alter von vierzehn Jahren spielte er die Hauptrolle in dem Stück „The Winslow boy“ („Der Fall Winslow“), für die er mit dem Preis „Bester Schauspieler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Mit 17 tourte er mit der National Shakespeare Youth Company. Danach wurde er in der königlichen Militärakademie Sandhurst ausgebildet. Er gehörte zu den Besten seines Abschlussjahres, empfand seine fünf Jahre beim Militär allerdings als wenig ereignisreich und die dortige Ausbildung für das Privatleben nicht wirklich nützlich.

Mit 23 Jahren emigrierte Michael Parker nach Kanada, wo er so großen geschäftlichen Erfolg hatte, dass er sich bereits zehn Jahre später zur Ruhe setzen konnte und in die Karibik auswanderte. Das gab ihm die Möglichkeit, sich wieder dem Theater zu widmen.

Er spielte in den „Florida Theaters“ in amerikanischen Produktionen mit. Als englischem Schauspieler wurden ihm hier die Schwierigkeiten bewusst, die amerikanische Theaterproduzenten mit englischen Stücken haben, insbesondere mit zeitgenössischen Komödien. Die zahlreichen englischen Dialekte lassen sich einfach schwer ins Amerikanische übertragen. Außerdem sind die Amerikaner nicht mit den sozialen und politischen Verhältnissen in Großbritannien vertraut und schon gar nicht mit den dortigen Skandalen. Dies hielt wohl viele Theater davon ab, englische Komödien zu produzieren.

So sah Parker es als eine persönliche Herausforderung an, Stücke zu schreiben, die die beliebtesten Zutaten für eine britische Komödie enthielten, aber auch das amerikanische Milieu widerspiegelten. So eine Komödie musste vom Thema her an die amerikanischen Verhältnisse angepasst und sprachlich und visuell so angelegt sein, dass sich der Humor für das amerikanische Publikum sofort erschließen konnte. Das erste Resultat war die amerikanische Komödie „The sensuous senator“(„Der heiße Senator“), die vom Sexskandal um den Senator Gary Hart inspiriert war. Dieses Stück wurde sofort vom ersten Theater, dem Michael Parker es anbot, im Jahr 1988 aufgeführt. Es wurde ein großer Erfolg und sowohl vom Publikum wie auch von den Kritikern begeistert aufgenommen. Das amerikanische Publikum liebte den britischen Humor – frech und böse, aber doch auch irgendwie nett J. Durch diesen Erfolg beflügelt, schrieb Parker als Fortsetzung das Stück, das Sie heute sehen „The amorous Ambassador“, wörtlich übersetzt „Der verliebte/ amouröse/erotische/sinnliche* Botschafter“, mit deutschem Titel „In geheimer Mission“. *(welche Übersetzung auch immer Sie bevorzugen ;-)).

Der größte Theaterverlag der Welt, Samuel French Inc., New York, nahm Michael Parker daraufhin unter Vertrag und veröffentlichte zahlreiche Stücke, wie z.B. „Hotbed Hotel“ („Hotel im Angebot“), „Who´s in bed with the butler?“ („Wer ist im Bett mit dem Butler?“) oder „There´s a burglar in my bed“ („Ein Einbrecher in meinem Bett“), die alle schon im Titel ähnlich schrägen Humor wie im heute vom Bayart Theater aufgeführten Stück vermuten lassen.

Parkers amerikanische Komödien sind mittlerweile weltweite Erfolge und schlagen mit ihren Besucherzahlen sämtliche Rekorde.

Mitwirkende:

Robertisseur:

Robert Bernhard

Robert Bernhard

Darsteller

Perkins, Der Butler 
Robert Bernhard

robert-b

 

Harry Douglas, Botschafter 
Robert Keller

robert-k

Elaine, seine Frau 
Helga Hefter

helga-2

Debbie, deren Tochter 
Alexandra Prechtel

alex

Joe, ihr Freund 
Armin Sochor

armin

 

Marion Murdoch, Harrys Geliebte
Gabriele Ziener

gaby

Captain South, Sicherheitschef
Markus Burgey

markus

 

Faye Baker, Sekretärin
Vanita Preis

vanita

 

Weitere Mitwirkende:

Souffleuse
Irene Oswald

IMG_9717

Bühne
Klaus Klinke

IMG_9720

Bühne, Beleuchtung, Ton
Helmut Oswald

Plakatgestaltung, Fotografie
Robert und Birgit Bernhard

Programmheft,Öffentlichkeitsarbeit
Birgit Bernhard

Bilder der Aufführung:

BayArt Volkstheater e.V.

Dieses Jahr wird es himmlisch. Schweben Sie mit BayArt in den Himmel und werden Sie bei diesem modernen Mysterienspiel Zeuge, ob es Jesus, Maria, Satan und dem heiligen Geist gelingt, Gott davon abzubringen das jüngste Gericht einzuläuten.

-->