Der Autor

Joseph Otto Kesselring

(1902 – 1967)

1902 Geboren als Sohn deutschstämmiger Eltern in New York City.

1922-1924 Professor für Musik am Bethel College in North Newton, Kansas

1925-1926 Musikalischer Leiter eines Amateurtheaters in Niagara Falls.

1926-1933 Schauspieler, Regisseur und Autor von Unterhaltungsstücken, Kurzgeschichten und Gedichten.

1933 Heirat mit der Pianistin Charlotte Elsheimer. Kesselring schreibt „Arsen und Spitzenhäubchen“ („Arsenic and Old Lace“). Das Stück blieb sein einziger Erfolg und brachte ihm unerwarteten Reichtum, nachdem es ab 10.01.1941 dreieinhalb Jahre vor ausverkauften Haus am Broadway gespielt wurde. 

1944 Wurde das Stück durch Frank Capra mit Cary Grant, Priscilla Lane, Raymond Massey und Peter Lorre verfilmt. Der Film wurde ein weltweiter Erfolg und das Stück wird seitdem immer wieder auf den Bühnen der Welt aufgeführt.

1967 Kesselring stirbt am 05.11.1967 in Kingston, New York.

Von „Arsen und Spitzenhäubchen“ existieren auch mehrere Dialektfassungen (z.B.: auf niederdeutsch oder alemannisch)

1973 Postum erscheint Kesselrings in Versform geschriebene Autobiographie

1980 Der „National Arts Club“ vergibt jährlich den „Joseph Kesselring Price“ an erfolgreiche oder aufstrebende Dramatiker. Der Preis wurde durch Kesselrings Witwe Charlotte ins Leben gerufen.

Weitere Infos finden Sie auch auf Wikipedia

 

 

BayArt Volkstheater e.V.

Dieses Jahr wird es schwarzhumorig. Begeben Sie sich mit BayArt nach Brooklyn, lernen Sie die Familie Brewster mit all ihren Eigenarten kennen und lassen Sie sich von den reizenden Brewster-Schwestern zu einem Glas köstlichen Holunderwein verführen.

-->